EMS-Training: Bikini-Body in 20 Minuten?

Jedes Jahr um die gleiche Zeit, denke ich mir:

Nur noch wenige Monate bis zum Sommer, nur noch wenige Wochen für die perfekte Bikini Figur und nur noch wenig Zeit,  dass ein oder andere Weihnachtskilo los zu werden.

Jedes Jahr die gleichen Vorsätze, als hätten wir ein kleines Teufelchen auf der Schulter sitzen, der uns beim gemütlichen Sofa-chillen mit dem Gedanken konfrontiert.

Sehr früh habe ich mich mit allen Sportarten auseinandergesetzt, letzten Endes habe ich schnell gemerkt, was ich mag und nicht mag. Ca. 10 Jahre war ich im Fitness-Studio angemeldet und habe fast alle großen Studios Hamburger Raum getestet. Von der Preisklasse war alles mit dabei . Zu Anfang war ich sehr motiviert und habe meine Fitness-Einheit als richtige Verabredung mit meinem Schweinehund gesehen. Doch nach der anfänglichen Euphorie zog ich Verabredungen zum Shoppen, Essen, Kino, usw. vor. Meine Zeit war mir auf Dauer zu kostbar, um diese im Fitness Center abzustrampeln. Dazu muss ich noch einwerfen, dass ich jeden Tag von 8 – 17 h arbeite und täglich 2,5 h mit meiner Hündin spazieren gehe.

Letzten Dezember habe ich  zum ersten Mal das EMS- Training im Justfitclub getestet. Eine Trainingseinheit dauert 20 Minuten und findet max. zu Zweit mit einem Personaltrainer statt. Die Preise sind je nach Anbieter & Stadt unterschiedlich.

Zu Anfang hatte ich keine Ahnung, was genau mit meinem Körper passiert.Ich wusste nur, dass es mit Strom zu tun hat. Vor der ersten Einheit hatte ich etwas Angst und war unglaublich aufgeregt, wie ich den Strom-Impuls empfinden werde.

Beim Training trägt man Funktionskleidung. Die mit Elektroden bestückte Weste sowie Arm- und Beinpads werden vom Studio gestellt.

Die Impuls-Intervalle dauern vier Sekunden und werden von einer Pause unterbrochen – das ganze 20 Minuten lang. Es war ein kribbeliges Gefühl und man merkt je nach Impuls-stärke, wie der Muskel darauf reagiert. Während die Impulse durch die Elektroden fließen, mache ich Bauch-Beine-Po Übungen auf der Matte oder im Stand, somit werden einzelne Muskelpartien gezielt beansprucht. Die verschiedenen Körperbereiche (Brust, PO, Arme, Beine & Bauch) können je nach Intensität stark oder weniger stark beansprucht werden. Ins schwitzen komme ich immer und es ist schwerer, als es aussieht. 🙂

Was passiert beim EMS-Training?

Bei körperlicher Tätigkeit leiten Nerven elektrische Impulse an die Muskeln, die sich daraufhin kontrahieren. Beim EMS-Training kommt der Befehl an die Muskeln nicht vom Gehirn, sondern von außen durch  Reizstrom. Dabei geben die, in der Weste und den Gurten eingearbeiteten Elektroden elektrische Impulse an die Muskelpartien weiter, die sich daraufhin zusammenziehen und so die Aktivität der Muskulatur unter Anstrengung nachahmen.

Ich geh seit 4 Monaten einmal die Woche zum Training. Bei mir im Fokus stehen: Bauch, Beine & Po (typisch Frau) und ich merke, dass ich wesentlich stärker geworden bin. Die Haut ist fester und straffer.

EMS-Training oder Fitness Studio?

Ich komme auch beim EMS-Training zum schwitzen, aber manchmal fehlt mir das Gefühl richtig ausgepowert zu sein und die Abwechslung in den Übungen. Im Fitness-Studio kann ich mehr meine Ausdauer trainieren, denn beim EMS liegt der Fokus eher auf Straffung und Verbesserung der Muskulatur. Für EMS-Training spricht vor allem die beanspruchte Zeit von 20 Minuten und das sichtbar schnelle Ergebnis.

Ich habe mir vorgenommen neben dem EMS-Training noch joggen zu gehen und glaube somit die perfekte Basis zu haben. 🙂 Ich werde es euch berichten!

Eure Dani Nanaa

20160107_191145

 

Advertisements

5 Gedanken zu “EMS-Training: Bikini-Body in 20 Minuten?

  1. Toller Blogpost! Bei uns ist ums Eck auch ein EMS Studio, aber ich wusste bis jetzt nicht wirklich wie es abläuft. Hört sich auf jeden Fall sehr vielversprechend an, aber ich bleibe erstmal beim Fitnessstudio. Ich brauche danach das Gefühl richtig ausgepowert zu sein! 😀
    Liebe Grüße
    Tanja
    http://fleurrly.com

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe meinem Freund 3 Einheiten Geschenkt letztens und ich glaube ich werde es auch mal testen 🙂
    Ich gehe super gerne ins Fitnesstudio und auch Laufen, aber das mit der Zeit ist deutlich besser bei dem EMS Training! Also wird’s wohl getestet 🙂

    Kussi Franzy von fashionforffranzy.com ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s