Hello Berlin Fashion Week!

Vom 28. – 01. Juli war Berlin wieder das Mekka der Designer, Fashionistas,Blogger, Models, Fotografen,… und Wannabes. Aus ganz Europa pilgert das Modevolk nach Berlin, wenn es wieder heißt:
HELLO BERLIN FASHION WEEK!
Modemessen, Fashion Shows, Store Openings, Get-together für Blogger, Show – Rooms, Aftershow-Partys… und viele weitere Events freuten sich auf den Besuch modebegeisterter Menschen.
Nun aber von Anfang an:
Wie ihr vielleicht schon auf Instagram oder Snapchat (dani_nanaa) mitbekommen hat, waren Kim (Mess and More) und ich zusammen in Berlin.    Es war meine erste Fashion Week, denn die Jahre zuvor hatte ich nie Zeit für die Fashion Week in Berlin (Job, Termine & Hund).
Auch dieses Mal war es eine sehr spontane Entscheidung, denn wir hatten beide nur einen Tag Zeit. Aber die Einladungen und Events für diesen Tag, haben unsere Lust bestärkt und der Zug war fix gebucht: Hinfahrt früh morgens und abends zurück. Hört sich nach Stress an?! JA, absolut!
4 Tage später ging es auch schon los:
06:15 Uhr haben wir uns am Bahnhof getroffen und brauchten nach 5 h Schlaf erstmal einen Wake-me-up Coffee. 🙂 Aber die Aufregung und gute Laune hat die Müdigkeit weggeblasen. Um halb Sieben im ICE von Hamburg nach Berlin begann unser Abenteuer.
ccc.jpg
Um 8 Uhr sind wir in Berlin angekommen und hatten noch 2,5 h Zeit bis zum ersten Event, daher ging es erstmal frühstücken, shoppen und auffrischen. Wir hatten in den ersten Stunden schon sehr viel Spaß, denn Berlin hat sich wieder von der besten Seite gezeigt: Sonne, Thermometer im Mittelmeer-Bereich und crazy People – ich liebe Berlin!  ♥
Um 11 Uhr sind wir zur Hashmag Bloggerlounge (Kunztschule Berlin) gefahren und wurden direkt am Eingang von bunten Disney & Tier-Luftballons empfangen – der Traum jedes Mädchens. Ich habe mich für Minnie Mouse entschieden. Direkt daneben wurden wir von den süßen Clockhouse Mädels mit Festival-Pieces ausgestattet und hatten mega Spaß bei der 360-Grad Foto-Aktion.
vv
Den Frischekick (TDA-Behandlung) haben wir uns bei Seyo abgeholt. Die Behandlung kam wie gerufen, denn wir waren bereits 6 h auf den Beinen und die erste Müdigkeit kam durch. Aber nach der Behandlung um die Augen, war ich wieder munter und gefühlt 5 Jahre jünger. 🙂

unspecified5Credits HashMAG/www.mika-wisskirchen.de

Auf der Terasse gab es Stände zu den Marken Kapten&Son, Method, Bijou Brigitte und Ilse Jacobsen. Für den kleinen Hunger gab es Leckereien: Crepes (my heart goes boom boom) , vegane Currywurst, Lycka Eis und Jelly Belly.

unspecified2Credits HashMAG/www.mika-wisskirchen.de

unspecifiedCredits HashMAG/www.mika-wisskirchen.de

Mittags ging es für uns weiter zum Erika-Hess-Eisstadion/ Fashion Week Zelt zur „AHOY“ – Show von Lena Hoschek . Die Akkreditierung ging sehr schnell und schon waren wir im Lounge Bereich. Hier gab es erstmal ein paar Drinks und Fotos wurden gemacht. 🙂 Danach ging es auch schon los. Wir waren einer der Ersten und hatten somit perfekte Platzwahl.
Die Kulisse, der Möwengesang und die Goodie-Bags waren im Maritimen Stil und so war auch die Show.
Lena Hoschek entführte uns kurze Zeit an die Küsten der Ostsee.
Die Show war unglaublich toll. Die Looks waren alle sehr feminin und romantisch verspielt. Als Hamburger Mädchen liebe ich diese Streifen-Looks, blau/weiß/rote Farben und Anker.
Lena Hoschek Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2017
Credit getty images

Lena Hoschek Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2017Credit getty images

 

Nach der Show sind wir noch ins Mercedes Zelt und haben uns bei Maybelline und L’Oréal ein Abend Make-Up und die Haare stylen lassen.
Um 18 Uhr ging es für uns weiter zur Flagshipstore Eröffnung von Maisonnoée.
Die Eröffnung fand in einem coolen Hinterhof statt, wo sich auch der Store befindet. Die Kollektion traf genau mein Geschmack: Sand, Off-white und Schwarz aus hochwertigen Materialien und perfekte Schnitte.
Vor dem Store gab es verschiedene Bars, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Für den Hunger gab es frisches Ofenbrot mit Belag und lecker Icecream.
Unser Lieblings-Getränk seht ihr auf dem Bild, leider habe ich den Namen vergessen und nenne es nur „Gurke“. 🙂
c.jpg
Danach wurde direkt ein Shuttle-Service für alle Gäste zur RUNWAY – Show im Erika-Hess-Stadion bereitgestellt. Leider begann die Show erst 21 Uhr, so dass wir die letzte Show leider nicht mehr anschauen konnten. Voll gepackt  und etwas traurig ging es für uns um 20:40 Uhr mit dem Zug zurück nach Hamburg. Im Zug haben wir erstmal alle Taschen durchstöbert, unter anderem war drin: Kleid, Haartuch, Handtücher, Gutscheine, Cremes, Kette, Armband, Sekt, Sangria, Naschen, Düfte, …!
Freu ich mich schon auf die nächste Fashion Week?! JA!
Zu  Anfang war ich sehr skeptisch, da ich nicht nur positive Meinungen zur MBFWB gehört habe, aber ich wollte mir Selbst ein Bild machen.
Natürlich ist es keine Privatveranstaltung unter Freunden, d.h. man darf vieles nicht zu Ernst nehmen und sollte vor allem eines: Spaß haben und nicht im Fashion Zirkus untergehen!
Die oberflächliche Freundlichkeit, die von vielen so kritisiert wird, haben wir auch mitbekommen, aber eher aus der Distanz. Wir kamen ins Gespräch mit netten Menschen und hatten einen unglaublich tollen Mädels-Tag in Berlin.
x.jpg
Mein Fashion Week OUTFIT gibt es leider so nicht mehr im Laden, aber hier ähnliche Produkte:

 

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und freue mich über eure Gedanken zu meinem Post!

xx Dani Nanaa xx

 

 

Advertisements

111 Gedanken zu “Hello Berlin Fashion Week!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s